Magnetfeldtherapie


Die Magnetfeldtherapie ist ein naturheilkundliches Verfahren zur Behandlung von Schmerzen und Krankheiten des Bewegungsapparates. Die Therapie basiert auf der Annahme, dass magnetische Impulse tief in das Körpergewebe eindringen und dort positiv auf Entzündungen, wie sie beispielsweise durch eine Arthrose (=Gelenkverschleiß), aber auch bei Verletzungen wirken können.

Das Prinzip der Magnetfeldtherapie beruht auf der Erkenntnis, dass alle Zellen elektrisch geladene Teilchen enthalten. Man geht davon aus, dass Entzündungen oder Verletzungen zu einer veränderten Ausrichtung der elektrischen Teilchen führen. Die Magnetfeldtherapie kann diese Störungen normalisieren und so den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

zurück